Weltweite Live-Übertragung zum Thema „Christi Leib“

05.04.2014

Am 5. April 2014 richtete die Ortsgemeinde Maubach das 34. Brunstadfest (siehe Infokasten) aus, das live aus dem Süden Deutschlands gesendet wurde und dem neben 500 Gästen vor Ort rund 20.000 Glaubensgeschwister weltweit am Bildschirm beiwohnten. Traditionell steht das Fest immer unter einem Motto, das in diesem Fall „Christi Leib – ein großes Geheimnis“ lautete.

Brunstadfest

• Zwei Mal jährlich veranstaltet Brunstad Christian Church ein sogenanntes „Brunstadfest“ mit Fokus auf Missionsarbeit und Gemeinschaft.

• Eine Liveübertragung im Fernsehen ermöglicht über 20.000 Glaubensgeschwistern weltweit an dem Ereignis teilzunehmen.

• Die Gastgeberrolle wird von Ortsgemeinde zu Ortsgemeinde weitergereicht.

• Jedes Brunstadfest hat ein eigenes Thema, auf das das ganze Programm zugeschnitten ist.

Ein Jahr lang hatte die Ortsgemeinde Maubach an den Vorbereitungen für das vierstündige Programm gearbeitet. „Für uns war es eine interessante Zeit, denn man kann Christi Leib mit einem physischen Leib vergleichen. Soll beispielsweise eine Hand eine Arbeit verrichten, wird diese automatisch durch die zweite Hand unterstützt, falls es nötig ist. Vergleichbar damit haben wir diese Zeit erlebt“, berichtet Thomas Schnaitmann, der Leiter der Ortsgemeinde Maubach. Das Ergebnis war eine interessante Mischung aus Film, Musik, Show und Erbauung für alle Altersklassen.

„Dass wir ein Leib sind bedeutet, dass wir Verbindung zu Christus als Haupt haben“, erklärte Kåre J. Smith, der Gemeindeleiter der BCC, in seiner Rede. „Jedes Glied hat an seinem Platz Möglichkeiten zu Ihm zu wachsen, der das Haupt ist. Alle Glieder am Leib dürfen sich frei entwickeln, so wie sie gesetzt sind und es ist wichtig, sich danach zu entwickeln, wie das Haupt einen leitet“, führte er weiter aus.

In einem eigens für dieses Fest angefertigten Themenfilm verglichen die Gastgeber Christi Leib mit einem großen Uhrwerk, in dem jedes Rädchen seinen Platz hat und das erst funktioniert, wenn auch das Kleinste von ihnen seine Tätigkeit aufgenommen hat. Um der jüngeren Generation das Thema näher zu bringen wurde ein Musical aufgeführt, welches zu diesem Anlass vorbereitet worden war. Es handelte von einem jungen Thronfolger, der lernt Verantwortung für sein Vaterland zu übernehmen, und wurde musikalisch von Soul bis Rock’n’Roll untermalt. Die ganz Kleinen wurden in einem Bewegungslied auf die Reise zu Kindern aller Kontinente mitgenommen.

Und nicht nur die Kinder waren nach dem Fest begeistert. Positive Rückmeldungen aus aller Welt erreichten die Organisatoren. „Ich hatte wirklich das Gefühl, als wäre ich selbst dabei gewesen“, äußerte sich eine Zuschauerin aus Finnland nach dem Fest. 

Der Gemeindeleiter Kåre J. Smith betonte die Bedeutung der persönlichen Verbindung zu Jesus
Die Jugendlichen unter 18 Jahren (U18 genannt) führten einen Tanz vor
Die Kinder besuchten sängerisch alle Kontinente ...
... während die Jugend das Publikum mit einem mittelalterlichen Musical begeisterte