Teenager wollen noch höher hinaus

10.04.2013

„Dafür würde ich die nächste Saison auch doppelten Einsatz leisten.“ Diese Worte kommen Jack, einem 15-Jährigen aus Hannover, spontan über die Lippen. Tourleiter Peter Reinhardt hat soeben angekündigt, auch im kommenden Jahr einen Skiausflug zu planen. Doch der Reihe nach…

Jack ist einer von 23 Teenagern aus Hannover und OWL, die an einem interessanten Sport- und Gemeinschaftsprojekt der Christlichen Gemeinde teilnehmen. Als Dank für ihren Einsatz auf dem Gelände der Gemeinschaft, wo die Jugendlichen an mehreren Wochenende und Ferientagen gemeinsam Instandhaltungsarbeiten durchgeführt hatten, ist nun von der Gemeinschaft ein Skiausflug in das norwegische Bagn organisiert worden – Bezahlung inklusive.

Ein unvergessliches Erlebnis

Judith hat auf der Tour das Skifahren für sich entdeckt!

Der Himmel lacht, als die 28-köpfige Reisegruppe am Samstagmorgen ihre Ferienhütten mitten im Skigebiet bei Ellingsæter einrichtet. Es folgen sieben Tage mit traumhaften Winterwetter: Sonnenschein, blauer Himmel und perfekte Schneeverhältnisse. Das hat es die letzten Jahre nicht gegeben, lassen die Ortsansässigen wissen.

Die Jugendlichen genießen die ausgefüllten Tage: Langlauftouren durch die märchenhafte Winterlandschaft Norwegens wechseln sich mit Besuchen im Alpincenter ab, bei denen die Gruppe auf Skiern und Snowboards die roten, blauen, grünen und schwarzen Pisten  bezwingt. An den Abenden steht neben Gesellschaftsspielen, Gesprächskreisen zu Themen des christlichen Glaubens und gemeinsamem Unterhaltungsprogramm auch der Besuch einer norwegischen Jugendgruppe an. An diesem Abend werden Freundschaften über die Ländergrenzen hinweg geschlossen und die deutsche Gruppe kann etwas mehr über norwegische Kultur und Geschichte lernen.

Intensive Vorbereitungsarbeit

Ruth (links): Gute Vorbereitung ist ein Schlüssel zum Erfolg!

Das der Ausflug ein voller Erfolg wird, ist auch der intensiven Vorbereitung zu verdanken. Das Team um Tourleiter Peter Reinhardt hat viele Stunden Planungs- und Vorbereitungsarbeit investiert, damit die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Dass sie etwas von Organisationsarbeit versteht, hatte die Gruppe bereits bei den Einsätzen auf dem Gelände der Gemeinschaft unter Beweis gestellt. „Gute Vorbereitung ist ein Schlüssel zum Erfolg“, weiß Ruth. Die 22-Jährige ist begeistert vom Erfolg des Projekts. „Die Teenies lieben es, zu den Einsätzen zu kommen. Ihnen gefällt der Mix aus gemeinsamer Arbeit, Aktivitätsprogramm und Gesprächskreisen zu Themen des christlichen Glaubens, zum Beispiel am Lagerfeuer. Der Skiausflug ist ein besonderes Highlight“, fügt sie hinzu.

Nächstes Jahr noch höher hinaus

Tourleiter Peter Reinhardt kündigt für das nächste Jahr einen weiteren Ausflug an

Am Abschlussfest teilt Tourleiter Peter Reinhardt den Jugendlichen mit, dass er sich für das nächste Jahr einen Ausflug in ein benachbartes Skigebiet vorstellen kann – noch höher und größer als in Bagn. Alle Teilnehmer stimmen Jack zu – die gemeinsamen Erlebnisse sind jeden Einsatz wert.

Doch lassen wir die Jugendlichen selbst zu Wort kommen:

Birgit (16 Jahre): Das Beste an der Tour war das wir mit so vielen Gleichaltrigen unterwegs waren. Wir kannten uns schon richtig gut, weil wir vorher oft zusammen gearbeitet haben. Das hat die Tour zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen.

Linda (15 Jahre): Ein besonders cooles Erlebnis war die Langlauftour bei Nacht, bei der wir sogar das Polarlicht gesehen haben.

Oliver (14 Jahre): Abfahrt auf dem Snowboard war am besten. Am Anfang  bin ich relativ viel hingefallen, aber mit der Zeit ging es besser. Ich bin sogar die schwarze Piste gefahren – das war ziemlich schnell. Mir hat Spaß gemacht, dass wir viel zusammen gefahren sind.

Iris (14 Jahre): Die Tour war richtig cool, wir hatten voll schönes Wetter und viel Sonne. Das Skifahren habe ich schnell gelernt, aber die ersten Tage hatte ich voll Muskelkater. Ich will unbedingt nochmal so eine Tour nach Norwegen machen.

 

Frühsommerliche Spätwintererlebnisse – trotz warmer Frühlingssonne sind die Schneeverhältnisse ausgezeichnet
Anne gefällt’s!
Peter fungiert beim Besuch der norwegischen Gruppe als Übersetzer
Nach zwei Tagen auf Langlaufskiern genießt Thomas die Abfahrten mit einem Board an den Füßen
Während die Hälfte der Teilnehmer zum ersten Mal auf Skiern steht, macht Steffen auch im Funpark einen sicheren Eindruck
Gemeinsam wird über Themen des christlichen Glaubens gesprochen sowie …
… unterhaltsame Wettbewerbe und …
… lustige Spiele durchgeführt
Viel zu schnell vergehen die Tage und die Abreise steht an