Jugend

Outdoor Camps 2017

29.05.2017

Wer zu alt für die Kinderfreizeit in Hessenhöfe ist, kann sich trotzdem auf das Himmelfahrtswochenende freuen. Für die U20-Jugendlichen aus Norddeutschland finden gleichzeitig die traditionellen Outdoor Camps statt.

Während die Mädchen das verlängerte Himmelfahrtwochenende in Belgien verbringen, kämpfen die Jungs im Harz vier Tage ums „Überleben“.

„Wir sind 31 km gewandert, aber die haben sich angefühlt wie 80“, erzählt William, als die Gruppe am zweiten Abend endlich das Camp mitten im Wald erreicht. Er und die anderen 36 Teilnehmer sind erleichtert, dass sie nun den Rucksack ablegen und sich am Lagerfeuer erholen können.

Die meisten Jungs gehen nach diesem Abend freiwillig schlafen. Denn sie wissen, dass am nächsten Tag 38 km mit Fahrrad und Kanu bezwungen werden müssen.

Auch die Mädchen kommen auf ihre Kosten: Ein Geländespiel im Wald, eine Stadtrallye durch Brüssel, sowie das Erkunden eines Barfußweges durch Hindernisse und einen Bach stehen auf dem Programm.

Am Samstag geht es zum Sonne tanken an die Nordsee. Der Abend schließt mit einem gemütlichen Lagerfeuerabend ab.

Sarah schwärmt von dem Wochenende: „Den Festabend fand ich richtig cool und auch den Abend am Strand, weil es so gemütlich war, mit den anderen zusammen zu sein und auch mal andere Mädchen aus anderen Gemeinden kennenzulernen.“

William (links) auf der Wandertour
Die Strecke mit dem Fahrrad ist geschafft
Zwischendurch ist Zeit für Sport und Freizeit ...
... und zum Abschluss wartet die längste Doppelseilrutsche Europas
Gruppenbild in Belgien
Das Thema vom Lagerfeuerabend
Auf dem Rückweg bietet ein Barfußweg etwas Erfrischung und Abwechslung