Glaubensvermittlung

Kindern und Jugendlichen Glaubensinhalte aufzuzeigen hat eine lange Tradition in der BCC , angefangen bei Kinderstunden und Jungschar für die Kleinsten, Bibelunterricht für Teenager, Bibelwettbewerbe, YEP, bis hin zur Brunstad-Bibelschule, die im Sommer 2011 eingerichtet wurde.

Kinderstunde und Jungschar

Ausgehend von den jährlichen Kinderkonferenzen in Brunstad werden in den Ortsgemeinden regelmäßig Kinderstunden und Jungschar durchgeführt. Die Absicht ist, den Kindern in ihrem Verhältnis zu Gott Rückhalt zu geben sowie Interesse an historischen Begebenheiten, die in der Bibel beschrieben werden, zu wecken. Audiovisuelle Hilfsmittel, Lieder, Musik, Theater sowie die Beiträge der Kinder selbst, sind in dieser Arbeit wichtig.

Bibelunterricht für Teenager

Die BCC bietet für alle Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren einen Bibelunterricht an, der mit einem eigenen Fest im Frühjahr endet. Sinn und Zweck ist es dabei, auf Grundlage der Theologie der BCC eine Einführung in den christlichen Glauben zu geben. Das ist sozusagen die „Konfirmation“ der BCC. Der Unterricht ist beliebt und die allermeisten Jugendlichen in dieser Altersgruppe entscheiden sich, daran teilzunehmen.

Bibelwettbewerb

Seit 1998 hat BCC jedes Jahr internationale Bibelwettbewerbe für Jugendliche zwischen 14 und 35 Jahren organisiert. Der Wettbewerb erfolgt in drei Altersgruppen, aufgeteilt in Teams, und behandelt ein spezielles Thema oder ein Buch. An den Wettbewerben nehmen mehrere hundert Teams und tausende Jugendliche aus vielen Ländern weltweit teil. Die ersten Runden des Wettbewerbs werden in den einzelnen Ortsgemeinden via Internet durchgeführt. Das Finale und die Prämierung erfolgen in einer TV-Sendung aus Brunstad.

Brunstad Bibelschule

Im August 2011 wurde die Brunstad Bibelschule eingerichtet und ca. 130 Schüler wurden zum Beginn aufgenommen. Die Schule hat Studieneinrichtungen an verschiedenen Orten in Europa und viele der Schüler nutzen die Angebote an verschiedenen Orten. Die Hauptaufgabe der Bibelschule liegt darin, umfassende Kenntnisse über die Glaubensgrundlage und Geschichte der BCC zu vermitteln. Dies geschieht durch Unterricht,

Gruppenprojekte und Selbststudium sowie auch durch umfassende Praxis, indem man sich in der Gemeindearbeit an den Orten, wo sich die Schulen befinden, engagiert. Die Schule legt auch Wert auf Netzwerkbildung und internationales Kulturverständnis und veranstaltet Reisen und Exkursionen, bei denen dies im Mittelpunkt steht.